Kategorie: News

Les Fleurs du Mal – die Saat ist aufgegangen

Seit einigen Tagen kursiert in der Gemeinde Klipphausen ein obskures Pamphlet. Ein Zeitgenosse macht darin Stimmung gegen den Bürger und Gemeinderat Manfried Eisbein. Neben charakterlichen Defiziten unterstellt er ihm, in der Gemeinde „wertvolle und harte Arbeit von Personen in den Dreck zu ziehen oder anzuprangern“. Herr Eisbein soll auf seiner Webseite Unwahrheiten und Hetze verbreiten. …

Spekulation und Eigennutz geht über Gemeinwohl!

Nicht das erste Mal stellen sich der amtierende Bürgermeister und sein Bauamtsleiter an die Seite von Spekulanten und gegen den erklärten Willen der Bürger zum Schaden des Gemeinwohl! Die Bürgerinitiative Taubenheim wehrt sich gegen Spekulation, Verwahrlosung und Filz zwischen Amtsträgen und dem Spekulanten Georg Heidig. An Herrn Ministerpräsident des Freistaates Sachen Michael Kretschmer Sächsische Staatskanzlei …

Anfrage an Bürgermeister und Gemeinderat

Kulturkreis Schloss Scharfenberg e.V. Schlossweg 1 01665 Klipphausen An Bürgermeister und Gemeinderat  der Gemeinde Klipphausen Talstraße 1 01665 Klipphausen Sehr geehrte Damen und Herren,     Klipphausen, 31. März 2019 der Kulturkreis Schloss Scharfenberg möchte Sie hiermit zeitnah zu nachfolgendem Sachverhalt um Auskunft und Stellungnahme bitten: Umweltausschuss In der Sitzung des Gemeinderates im November letzten …

Windschutz abgeholzt, keine Konsequenzen

An das Landratsamt Dezernat Technik Herr Andreas Herr Beigeordneter Landratsamt Meißen, PF 10 01 52 01651 Meißen Betr.: unser Schreiben vom 09.03.2016 Anzeige zu gefällten Bäumen eines Windschutzstreifens im Landschaftsschutzgebiet, Flurstück 45b Gemarkung Batzdorf Sehr geehrter Herr Herr, Scharfenberg, am 07.03.2019 mit oben genanntem Schreiben (Anlage 1) wandte sich der Lebensraum Scharfenberg e.V. an Sie. …

VERSCHERBELT UND VERKOMMEN … über den Umgang mit unserem kulturellen Erbe.

An Bürgermeister und Gemeinderat  Talstraße 1 01665 Klipphausen Sehr geehrte Damen und Herren,     Klipphausen, 8. März 2019 der Kulturkreis Schloss Scharfenberg möchte Sie hiermit zeitnah zu nachfolgendem Sachverhalt um Auskunft und Stellungnahme bitten: Altes Schulhaus Taubenheim Vor 6 Jahren wurde das Schulhaus von der Gemeinde Klipphausen an den jetzigen Eigentümer Herrn Heidig verkauft. …

KEIN INTERESSE AM KULTURELLEN ERBE

Ein Beitrag von Andreas Hahn Seit vielen Jahren engagieren sich Bürger von Taubenheim/Klipphausen für ihre Lebensumgebung und für die Wiederbelebung bzw. den Erhalt unseres kulturellen Erbes. Ihre Anfragen bei Bürgermeister Gerold Mann und dem Gemeinderat werden über Jahre entweder völlig ignoriert oder abwiegelnd behandelt.

WENIGER IST MEHR….. Natur- und Landschaftspflege im Sinne unseres Bürgermeisters

 Das reizvolle, durch seine zahllosen naturnahen Wanderwege berühmt gewordene Landschaftsbild der Gemeinde Klipphausen, will gepflegt werden und sei es, dem Anschein nach, durch arbeitstherapeutische Maßnahmen. Der neu geschaffene Arbeitsplatz zur Zählung und Pflege von Bäumen, (Kosten nach Behauptung des Amtsvorstehers: 60.000 Euro jährlich) darf sich bezahlt manchen!

Wer nichts besseres weiß – der gründet einen Umweltkreis

Bereits vor vier Jahren wurde vom amtierenden Klipphausener Gemeinderat ein „Umweltausschuss“ gegründet. Ihm gehören acht Gemeinderäte und entsprechende Stellvertreter an. Zur letzten„Beratung“ des Gemeinderates zu unserer als “Meinungsäußerung” oder “Belehrung” gewerteten Eingabe, regte der Amtsvorsteher an einen „Umweltausschusses“ zu gründen. Vor dem Hintergrund, dass weder der Amtsvorsteher, noch die überwiegende Mehrheit der Gemeinderäte die zunehmende Verwahrlosung des …

” Besucher unserer schönen Gegend sehen das etwas anders…”

Brief der Gemeinde Klipphausen: »Erhaltung und Maßnahmen zur Entwicklung der Bäume an kommunalen Straßen« (PDF)

Alles in bester Ordnung…..

Kulturkreis Schloss Scharfenberg e.V. Schlossweg 1, 01665 Klipphausen Gemeinde Klipphausen, Talstraße 1 01665 Klipphausen Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Gemeinderäte,             zunächst möchte ich mich dafür bedanken, dass Sie unser Schreiben, ( Das Schreiben vom Mai 2018, ist als Beitrag im Forum zu lesen) trotz seiner Wertung als „Meinungsäußerung“ oder „Belehrung“  zur Beratung im …